•  

    1889

    Firmengründung zur Produktion von Ledertreibriemen in Aachen

  •  

    1927

    Ausweitung des Produktionsprogramms mit Zubehörteilen für Spinn- und Webmaschinen

  •  

    1931

    Ausbau des Riemenwerkes zu einem der bedeutendsten Treibriemenhersteller in Deutschland mit Export in über 40 Länder

  •  

    1944/45

    Völlige Zerstörung des Firmengebäudes als Folge des Zweiten Weltkriegs, Wiederaufbau des Unternehmens in Viersen

  •  

    1950

    Aufnahme der industriellen Produktion von Arbeitsschutzartikeln aus Rindleder wie Handschuhe, Bekleidung, Schürzen etc..

  •  

    1960

    Produktion sämtlicher Artikel in eigenen Betriebsräumen mit über 4.000 m²

  •  

    1974

    Gründung der Firma Schwan Far East, Verlagerung der Produktion nach Hongkong

  •  

    1990

    Handel mit Werkstoffen für die Kunststoff- und Laminatindustrie

  •  

    1995

    Gründung des Geschäftsbereiches Golf – Vertrieb von Golfsport-Produkten

    Stetiger Ausbau der Arbeitsschutz-Produktpalette durch Kooperation mit namhaften internationalen Handelspartnern

  •  

    2008

    Konfektionierung von Edelstahlplatten und Silikonmatten durch betriebseigene Maschinen. Weltweiter Vertrieb dieser Produkte

  •  

    2014

    125 Jahre Schwan